Orgelprojekt Eisenberg

Seitenanfang
Seite
Menü
News
Sie sind hier:   Start

Herzlich Willkommen

auf unserer Internetseite zum Orgelsanierungsprojekt in der Stadtkirche in Eisenberg.

Was Sie hier finden:

  • Ausführliche Informationen und Bilder zu beiden Orgeln

    • Böhm-Orgel von 1977

    • Keates-Orgel von 1909

  • Aktueller Spendenstand, Möglichkeiten zum Spenden und Unterstützen
    (Pfeifenpatenschaften, Benefiz-CD, Direkt-Spenden)

  • Kontaktdaten des Eisenberger Kantors und weiterführende Links

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was Sie hier wohl nicht finden:

  • Alles rund um das gesamte kirchenmusikalische Leben in Eisenberg (Konzerte, Chöre und Posaunenchöre, Gottesdienste, Unterricht). Dafür gibt es die Seite www.kirchenmusik-eisenberg.de

  • Videos und Klangbeispiele. Da Orgeln in einzigartiger Weise auf den Raum abgestimmt sind, ist gerade bei Orgeln Live-Musik unbedingt vorzuziehen.
    Wann und wo in Eisenberg Orgelmusik erklingt erfahren Sie hier im Konzertkalender.

  • Informationen zur historischen Donat-Trost-Orgel in der Schlosskirche. An diesem Instrument sind derzeit keine Sanierungs- oder andere Baumaßnahmen geplant. Näheres zum Instrument finden Sie hier.

Orgelbau und Orgelmusik als immaterielles Kulturerbe der Menschheit anerkannt

Vom 4. bis 9. Dezember 2017 tagte der Zwischenstaatliche Ausschuss zum Immateriellen Kulturerbe in Jeju, Korea und entschied dabei auch über die Aufnahme der zweiten deutschen Nominierung "Orgelbau und -musik" in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit bei der UNESCO (Nominierungsformular / Videoclip). 400 handwerkliche Orgelbaubetriebe mit etwa 2.800 Mitarbeitern, 180 Lehrlingen sowie 3.500 hauptamtlichen und zehntausenden ehrenamtlichen Organisten prägen das Handwerk und die Kunst des Orgelbaus und der Orgelmusik in Deutschland. Ungefähr 50.000 Orgeln sind derzeit hierzulande im Einsatz.

Den vollständigen Text können Sie hier auf der Internetseite der UNESCO weiterlesen.

 

Gemeindefahrt zur Orgelbauwerkstatt

 

Über 30 Eisenberger und Gäste aus Petersberg, Caaschwitz und Thiemendorf ließen sich am vergangenen Samstag, den 24. März für einen Orgelausflug begeistern. Unter Leitung von Kantor Philipp Popp veranstaltete die evangelische Kirchgemeinde eine Gemeindefahrt, die zur Orgelbauwerkstatt der Firma Kutter nach Friedrichroda führte. Orgelbaumeister Bernhard und Benjamin Kutter, die das Familienunternehmen führen, zeigten den interessierten Teilnehmern, die Produktionsräume und erläuterten, wie Holz- und Metallpfeifen entstehen. Bereits die verschiedenen Holzarten, ihre Vor- und Nachteile bei der Verarbeitung und Holzwurmanfälligkeit weckten viele Nachfragen, die Vater und Sohn unterhaltsam beantworten konnten. "Ich hätte nie gedacht, dass so viele handwerkliche Herausforderungen und Details hinter dem Bau einer Orgel stecken", bewunderte Angelika Wagner die Baumeister, "die machen ja fast alles in Handarbeit". Nach dem Mittagessen ging es nach Jena, wo Elisa und Philipp Popp an der romantischen Orgel in der Friedenskirche ein Kurzkonzert darboten. Passend zur englischen Keates-Orgel, die in Kutters Werkstatt eingelagert ist und bald in der Eisenberger Stadtkirche aufgebaut wird, stand englische Orgelmusik auf dem Programm. Viele Teilnehmer konnten nun erstmals erahnen, welche besonderen Klangfarben in die Stadtkirche einziehen sollen. Mit schönen Melodien im Ohr und gerahmt von einem herrlichen Sonnenuntergang fuhr die Gruppe abends zurück nach Eisenberg.

 

 

Benefizkonzerte im Frühling 2018

 

Wenige Wochen nach diesem Ausflug kann das Eisenberger Orgelprojekt mit einem hochkarätigen Benefiz-Konzert aufwarten. Endlich ist es wieder gelungen den berühmten Konzertorganisten unseren Schirmherren Prof. KMD Matthias Eisenberg einzuladen. Zusammen mit dem Ausnahme-Trompeter Joachim K. Schäfer aus Dresden, der mit renommierten Ensembles bereits in den USA und Japan konzertierte, sowie für zahlreiche CD-Einspielungen bejubelt wird, sind am 22. April exzellent musizierte Meisterwerke zu erwarten.

Im abschließenden Konzert dieses kleinen „Eisenberger Orgelfrühlings“ am 27. Mai sind alle drei musikalischen Gruppen der Stadtkirche gemeinsam zu hören. Geplant ist, entlang eines Gottesdienstablaufes bekannte Stücke, beliebte Lieder und eingängige Melodien zusammen zu bringen. Dementsprechend soll auch eine CD produziert werden. Die Reihe der Benefiz-CDs fürs Orgelprojekt wird nach „Zwischentöne“ (2015) nun mit der CD „Sonntagsklänge“ fortgesetzt.

 

 

Sonntag 22. April | 17.00 Uhr | Stadtkirche Eisenberg

Trompete und Orgel
BENEFIZ-Konzert für's Orgelprojekt

Meisterwerke von J.S. Bach, G. Torelli und G. Tartini.
Orgelprojekt-Schirmherr Matthias Eisenberg, Orgel
Joachim K. Schäfer, Trompete

 

Sonntag 27. Mai | 17.00 Uhr | Stadtkirche Eisenberg

Sonntagsklänge
BENEFIZ-Konzert für's Orgelprojekt

Vorstellung der 2. Orgel-Benefiz-CD „Sonntags-Klänge – Musik zum Gottesdienst“
mit Meisterwerken von Bach (Nun danket alle Gott), Pachelbel (Kanon), Elgar (Marsch), Schubert (Deutsche Messe), Schütz (Vaterunser) und beliebten Gospels.
Kantorei, Gospelchor, Posaunenchor – Leitung: Philipp Popp

 

 

 

 

Seitenanfang nächste Seite »
Seitenanfang
Seite
Menü
News
Seitenanfang
Seite
Menü
News

Aktueller Spendenstand*
73.496 Euro

 

*Spendeneingänge seit 2003

Jetzt mithelfen: Spendenkonto
der Kirchgemeinde Eisenberg
IBAN:
DE59 5206 0410 0008 0079 42

oder Pfeifenpatenschaft übernehmen.

 

Was von diesem Geld schon ausgegeben worden ist und wofür ist auf diesem Blatt hier zusammengestellt.