Keates-Orgel von 1909

 

Die Keates-Orgel der Stadtkirche St. Peter

Great (C-a''')

 

Open Diapason
Salicional
Rohrflöte
Flute Harmonique

8'
8'
8'
4'

Swell (C-a''')

 

Geigenprincipal
Lieblich Gedackt
Viol d'Orchestre
Oboe

8'
8'
8'
8'

 

Pedal (C-f')

 

Bourdon

16'


Spielhilfen: Koppeln (I/II, I/Ped, II/Ped)
Stimmung: gleichschwebend

 

Mehr Informationen über Herkunft und Klangcharakter der Keates-Orgel finden sich auf diesem Blatt hier.
Mehr Informationen über den Orgelbauer Albert Keates und seine besondere Verbindung zur Eisenberger Stadtkirche bzw. nach Thüringen finden sich auf diesem Blatt hier.

Wohin damit?

Altes/bisheriges Konzept
Nach sorgfältigen Überlegungen aller Fachleute im Jahr 2014 hatte sich als günstigster Standort die Nordempore erwiesen. Aus folgenden Gründen wäre dort wohl der geschickteste Aufstellort für solch ein Instrument:

Neues Konzept
Zur Zeit wird allerdings noch eine andere Idee geprüft, bei der die Orgel nicht als eigenständiges Instrument für sich restauriert und aufgebaut wird, sondern ein neues Gehäuse bekommt und links direkt neben der Böhm-Orgel aufgehängt werden soll.
Optisch wäre sie dann kaum wahrzunehmen (hinter den Bildern versteckt) und technisch auf elektrischem Wege an die Böhm-Orgel angeschlossen.

Mehr Informationen zur Abwägung des besten Standortes gibt es auf diesem Blatt hier und auch auf diesem Blatt hier.
Mehr Informationen zur möglichen Veränderung der Disposition wegen des neuen Konzeptes gibt es auf diesem Blatt hier.